15.11.2023 | 09:00 – 14:30

Innovation Hub Bergisches RheinLand

„Mehr Kreislaufwirtschaft durch KI“ – CircoVision UG / Hochschule Bielefeld

Beschreibung

Für die zirkuläre Rückführung von Produkten, Bauteilen und Materialien in die Wiederverwendung muss häufig ermittelt werden, um welchen Typ von Wertstoff es sich handelt und in welchem Zustand dieser ist. Das sind komplexe Aufgaben, die von qualifizierten Menschen oftmals manuell mit hohem Lohnaufwand durchgeführt werden. Vor etwa 4 Jahren haben wir erstmalig den Einsatz von sehender künstlicher Intelligenz im Bielefelder Wiederaufbereitungs-Werk der ZF Group erprobt und erfolgreich eingeführt. Dort unterstützt ein lernender Algorithmus bei der visuellen Prüfung gebrauchter aber wertvoller Automotive-Bauteile für die Wiederaufbereitung. Für den Konzern war dies der Startschuss in die KI-basierte Automation der Geschäfts- und Produktionsprozesse im Bereich des Remanufacturings als Originalhersteller. In diesem Vortrag stelle ich dieses Leuchtturmprojekt vor und zeige auch anhand weiterer Beispiele auf, welche zentralen Probleme KI in der Kreislaufwirtschaft heute schon lösen kann.

Wer sollte den Vortrag hören? Dieser Vortrag ist besonders spannend für Fach- und Führungskräfte, die am Einsatz moderner Technologien wie KI interessiert sind und einen Einblick in reale KI-Projekt im Bereich der zirkulären Wertschöpfung erhalten möchten.

Das Start-Up: Das familiengeführte Unternehmen CircoVision mit Hauptsitz in Paderborn unterstützt Betriebe aller Größen und Branchen beim Aufbau von zirkulären Wertschöpfungskreisläufen mit der Entwicklung von KI-gestützten Automationslösungen.
Geschäftsführer Wilhelm Klat ist Pionier in der Erprobung und Implementierung von Computer Vision Technologien bei der Rückführung von Produkten und Wertstoffen aller Art. Er arbeitet parallel als Forscher im Bereich Computer Vision an der Hochschule Bielefeld.

Stadt/Region: Paderborn/Bielefeld

Mehr Informationen unter: https://www.circovision.com/