15.11.2023 | 09:00 – 14:30

Innovation Hub Bergisches RheinLand

„Können recycelte Kunststoffe in der Industrie verwendet werden? Ja! Beispiel: chainge & igus:bike“ – igus:bike / chainge

Beschreibung

igus:bike

Das igus:bike ist ein robustes und langlebiges Fahrrad, das zu mehr als 90 % aus Kunststoff besteht – vom Rahmen über die Lager bis hin zum Zahnriemen. Ein hoher Anteil der benötigten Rohstoffe kann dabei über das Recycling von Plastikmüll gedeckt werden. Produziert werden soll das Bike hier bei uns in Köln. Alle Komponenten/Fahrräder sind mit einer Material-ID versehen, um die Fahrräder zurückzunehmen und anschließend zu recyceln.

chainge

2019 haben wir mit chainge ein Programm gestartet, dass unseren Kund:innen die Rückgabe und das Recycling von Energieketten ermöglicht. Dank dem großen Zuspruch haben wir das Programm 2022 zu einer Plattform ausgebaut, um das Recycling auch von anderen Produkten aus technischen Kunststoffen zu vereinfachen, beispielsweise Halbzeuge, Zahnräder und Gleitlager. Abgerundet wird das Angebot von einem Marktplatz für den Kauf von Rezyklaten sowie einem Partner-Netzwerk.

Wer sollte diesen Vortrag hören? Ob Freund/in von Kunststoffen, technischen Produkten oder Fahrrädern, das Thema könnte für die unterschiedlichsten Bereiche sehr interessant sein. Wichtig ist, dass der Glaube an die Kreislaufwirtschaft und die Bereitschaft, Dinge anders zu machen, vorhanden sind.

Über das Unternehmen: igus ist Hersteller von Hochleistungspolymeren für Bewegung, mit Sitz in Köln (Deutschland). Seit 1964 entwickeln und produzieren wir sogenannte motion plastics, innovative Produkte aus schmierfreien Kunststoffen. Dazu zählen unter anderem Energieketten, Kabel, Gleitlager, Gewindetechnik, Roboter sowie intelligente Sensorik, die unseren Kund:innen dabei helfen, ihre Technik zu verbessern und Kosten zu senken.

Standort: Köln

Mehr Informationen unter:
https://igus.bike/
Chainge Plattform – Recycling leicht gemacht von igus