Vehicle-to-X

123456789
Demonstration des Prototyp(-systems) in Einsatzumgebung

Beschreibung

Vehicle-to-X bezeichnet eine Kommunikationstechnologie bzw. eine Reihe von Kommunikationssystemen, die es Fahrzeugen ermöglicht, miteinander sowie mit ihrer Umgebung zu kommunizieren. Ermöglicht wird der Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen (Vehicle-to-Vehicle, V2V), zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur (Vehicle-to-Infrastructure, V2I) sowie zwischen Fahrzeugen und anderen Objekten wie Fußgängern oder Fahrrädern (Vehicle-to-Everything, V2X). Da Fahrzeuge auf diesem Wege Echtzeitinformationen über Verkehrsstaus, Gefahrenstellen und Ampelphasen erhalten, nimmt die V2X-Technologie bei der Entwicklung vernetzter und autonomer Fahrzeuge eine Schlüsselrolle ein.

Chancen
  • Erhöhung der allgemeinen Verkehrssicherheit
  • Potenziale zur situationsgerechten und schnellen Fahrzeug-Reaktionen durch die Verwendung von Echtzeitinformationen
Herausforderungen
  • Der Aufbau der erforderlichen Infrastruktur ist kostspielig und komplex
  • Es gilt, Datenschutz- und Sicherheitsrisiken auszuräumen (z.B. Manipulation von Fahrzeugen durch Falschinformationen)
  • Bedarf an Standardisierung
  • Die Kommunikationsmöglichkeit in abgelegenen Gebieten ist fraglich
Quellen:
  • Gschwendtner, Christine; Sinsel, Simon; Stephan, Annegret (2021): Vehicle-to-X (V2X) implementation: An overview of predominate trial configurations and technical, social and regulatory challenges. In: Renewable and Sustainable Energy Reviews, S. 1–18.
  • Porsche (2023): Vehicle-to-X-Kommunikation: Vernetzt. Effizient. Sicher. Online verfügbar unter Vernetzt. Effizient. Sicher. – Porsche Newsroom DEU, zuletzt abgerufen am 23.01.2024.

Trend

[dazugehoerige-techprozesstrends]
[dazugehoerige-techprodukttrends]
123456789
Demonstration des Prototyp(-systems) in Einsatzumgebung