SLAM

123456789
System technisch fertig entwickelt, abgenommen bzw. zertifiziert

Beschreibung

SLAM steht für eine simultan ablaufende und in Echtzeit erfolgende Positionsbestimmung von Objekten und Kartierung der Umgebung. Durch die Verwendung von Erkennungstechnologien ermöglichen intelligente Algorithmen die Bestimmung von Navigationsreferenzen und die Identifikation von Hindernissen oder beweglichen Objekten, wie Personen oder Fahrzeugen. Mithilfe dieser Daten wird simultan eine Karte der Umgebung erstellt und kontinuierlich erweitert bzw. angepasst.

Konkrete Anwendungspotentiale in der Automobilindustrie bestehen im Hinblick auf autonome Fahrzeuge: Durch Verwendung der SLAM-Technologie besteht die Möglichkeit, dass sich Fahrzeuge, die mit entsprechenden Erkennungstechnologien ausgestattet sind, auch durch eine noch unbekannte Umgebung autonom navigieren lassen. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist bei autonomen mobilen Robotern (AMR) zu sehen. Dabei handelt es sich um smarte Transportfahrzeuge, die sich in einem intralogistischen Netz ohne feste Spurführung bewegen lassen. Hierbei ermöglicht die SLAM-Technologie das Erkennen von Böden, Decken und Wänden.

Chancen
  • Fahrzeuge bzw. Roboter können ohne Karte autonom durch unbekannte Gebiete navigieren
Herausforderungen
  • Gefahr von Lokalisierungsfehlern
  • Es entsteht ein hoher Rechenaufwand für Bildverarbeitung, Punktwolkenverarbeitung und Optimierung
  • Die Lokalisierung der Erstposition stellt sich noch als herausfordernd dar
Quellen:

Trend

[dazugehoerige-techprozesstrends]
[dazugehoerige-techprodukttrends]
123456789
System technisch fertig entwickelt, abgenommen bzw. zertifiziert