Brake-by-Wire

123456789
Demonstration des Prototyp(-systems) in Einsatzumgebung

Beschreibung

Die Bezeichnung „Brake-by-Wire“ steht für eine alternative Bremsensteuerung im Vergleich zu traditionellen mechanischen Bremsenverbindungen. Statt einer direkten mechanischen Verbindung zwischen dem Bremspedal und den Bremsen eines Fahrzeugs ermöglicht die Brake-by-Wire-Technologie eine elektronische Kommunikation.

Dazu dienen Sensoren am Bremspedal, die entsprechende Bremsbefehle des Fahrers erfassen und an eine elektronische Steuerungseinheit (ECU) weiterleiten. Diese wiederum kontrolliert die Bremsen elektronisch, indem sie beispielsweise hydraulische Aktuatoren steuert.

Chancen
  • Erhöhte Präzision der Bremsensteuerung
  • Wegfall von Komponenten führt zu Gewichts- und Platzersparnisse sowie erhöhter Designflexibilität
Herausforderungen
  • Abhängigkeit von teils störungsanfälligen elektronischen Steuerungssystemen erfordert redundante Systeme und könnte zugleich die Technologieakzeptanz behindern
  • Neue Anforderungen an Wartungs- und Reparaturvorgänge
Quellen:
  • Xiang, W., Richardson, P., Zhao, C., & Ab-Rahman, M. S. (2008): Automobile Brake-by-Wire Control System Design and Analysis. IEEE Transactions on Vehicular Technology, 57(1), S. 138–145.
  • Li, D., Tan, C., Ge, W., Chen, J., Gu, C., & Chi, X. (2022): Review of Brake-by-Wire system and control technology. Actuators, 11(3), 80.
  • Yu, L, Liu, X, Xie, Z, & Chen, Y. „Review of Brake-by-Wire System Used in Modern Passenger Car.“ Proceedings of the ASME 2016 International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference. Volume 3: 18th International Conference on Advanced Vehicle Technologies; 13th International Conference on Design Education; 9th Frontiers in Biomedical Devices. Charlotte, North Carolina, USA. August 21–24, 2016. V003T01A020. ASME.

Trend

[dazugehoerige-techprozesstrends]
[dazugehoerige-techprodukttrends]
123456789
Demonstration des Prototyp(-systems) in Einsatzumgebung