Biometrische Fahrer-Authentifizierung

123456789
Demonstration des Prototyp(-systems) in Einsatzumgebung

Beschreibung

Durch biometrische Authentifizierung wird eine berührungslose, hochsichere Identifizierung des Fahrzeug-Eigentümers anhand seiner biometrischen Merkmale ermöglicht. Parallel zu bereits existierenden Lösungen bei Smartphones, wo persönliche Daten mittels Face-ID durch den Zugriff von Dritten geschützt bleiben sollen, ermöglicht die biometrische Fahrererkennung eine berührungslose, sichere Authentifizierung berechtigter Personen.

Ein entsprechendes Konzept namens „Driver Identification Display“ wurde auf der CES 2023 durch den Automobilzulieferer Continental vorgestellt, welches mehr Komfort bei Anwendungsfällen, wie digitalen Bezahlvorgängen beim Tanken oder Parken sowie bei der Autovermietung, ermöglichen soll. Darüber hinaus kann die Technologie für den Zugang zu digitalen Diensten genutzt werden. Zusätzlich wird die im System verbaute Kamera für Fahrer-Überwachung genutzt, um Gefahren, etwa durch Übermüdung am Steuer, zu verhindern. Auch der Automobilhersteller Mercedes-Benz greift die Technologie auf und führt unter dem Namen „Mercedes Pay +“ das sog. native In-Car-Payment ein. Hierbei wird in Verbindung mit einem Fingerabdrucksensor eine biometrische Zwei-Faktor-Authentifizierung ermöglicht.
Eine vielversprechende Konstellation bietet zudem die Zusammenarbeit zwischen Grupo Antolin (Anbieter von Technologielösungen für den Fahrzeuginnenraum) und trinamiX (Tochtergesellschaft der BASF SE und Anbieter biometrischer Lösungen). Die Zusammenarbeit zielt auf Lösungen für einen sichereren und komfortableren Fahrzeugzugang ab, wobei die Gesichtsauthentifizierung von trinamiX in das Produktportfolio von Grupo Antolin integriert wird.

Chancen
  • Komfortsteigerungen z.B. bei Bezahlvorgängen
  • Erhöhung der Fahrzeugsicherheit, da der Fahrzeug-Zugang nur über einzigartige biometrische Personen-Merkmale möglich ist
Herausforderungen
  • Es bestehen datenschutzrechtliche Bedenken im Angesicht der Vielzahl erhobener Daten
Quellen:

Trend

[dazugehoerige-techprozesstrends]
[dazugehoerige-techprodukttrends]
123456789
Demonstration des Prototyp(-systems) in Einsatzumgebung