Audiobasierte Steckverbindungsprüfung

123456789
Demonstration der Technologie in simulierter, dem späteren Einsatz entsprechender Umgebung - beim industriellen Einsatz im Fall von Schlüsseltechnologien

Beschreibung

Im Automobilbau ist ein zunehmender Trend hin zu Steckverbindungen erkennbar, als Alternative zu Schraub-, Kleb- oder Schweißverbindungen. Um dabei eine ordnungsgemäß und korrekt durchgeführte Steckverbindung sicherzustellen, bietet sich die maschinelle Erfassung und Auswertung der entstehenden Geräusche während des Steckvorgangs an, bspw. durch eine audiobasierte Steckverbindungsprüfung. Konkret werden hierbei Steck-Geräusche durch entsprechende Mikrofone erfasst und mittels geeigneter Algorithmen analysiert. Anschließend meldet das System den korrekt oder auch fehlerhaft durchgeführten Verbindungsvorgang akustisch, optisch oder taktil (z.B. über Vibrationen) zurück. Da fehlerhafte Verbindungen in Fahrzeugen große Probleme verursachen können, bietet die Technologie das Potenzial, negative Kundenerfahrungen im Automotive-Bereich zu reduzieren.

Das Fraunhofer-Institut IDMT in Oldenburg forscht zurzeit aktiv an der Technologie, wobei die ordnungsgemäße Funktionsweise selbst in lauten Fabrikhallen nachgewiesen werden konnte. Vorteilhaft ist zudem die breite Anwendbarkeit des zu entwickelnden Prüfsystems: Dieses kann beispielsweise in Arbeitshandschuhen, Smartwatches, als Teil der Sensorik eines Roboters oder als kompakte Hardware-Box an einer Arbeitsstation integriert werden.

Chancen
  • Korrekte Funktionsweise auch in geräuschreichen Umgebungen
  • Breites Anwendungsfeld und unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten (Kombinationen sowohl mit menschlichen Arbeitskräften, wie auch mit Robotern denkbar)
Herausforderungen
  • Kompatibilität mit verschiedenen Arten von Steckverbindungen ist sicherzustellen
  • Kenntnisse im Bereich Datenerhebung und -auswertung erforderlich
Quellen:
  • Fraunhofer: Klick – Akustisches Monitoring für Steckverbindungen in der industriellen Produktion. Online verfügbar unter Klickerkennung – Fraunhofer IDMT, zuletzt geprüft am 15.01.2024.

Trend

[dazugehoerige-techprozesstrends]
[dazugehoerige-techprodukttrends]
123456789
Demonstration der Technologie in simulierter, dem späteren Einsatz entsprechender Umgebung - beim industriellen Einsatz im Fall von Schlüsseltechnologien